Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Anstieg der Preise und Einflussfaktoren im Fokus

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Gestern verzeichneten die Preise für Brent und WTI den höchsten Abschluss seit Ende Oktober und halten sich heute Morgen weiterhin in der Nähe dieser Niveaus. Dieser Anstieg wurde teilweise durch Nachrichten aus dem Raffineriebereich unterstützt, die den Handel über die seit November bestehenden Handelsspannen hinausbeförderten.

Ein Faktor war der Drohnenangriff der Ukraine auf russische Raffinerien. Obwohl dies tendenziell zu einem Rückgang der Rohölpreise führen könnte, aufgrund der reduzierten Raffinerieverarbeitung, erhöht es gleichzeitig die Sorgen über die Versorgungslage bei den Produkten. Trader berücksichtigen auch das erhöhte geopolitische Risiko in den Preisen.

Analysten von JP Morgan schätzen, dass die Angriffe die Rohölverarbeitung der russischen Raffinerien um etwa 300.000 Barrel pro Tag reduzieren könnten. Dies könnte zu höheren Rohölexporten führen, was Russland helfen würde, die Produktionskürzungen zu erreichen und die Exporte konstant zu halten.

Die Meldung, dass die Whiting-Raffinerie von BP nach einem Ausfall wieder normal läuft, dürfte ebenfalls unterstützend wirken. Dieser Ausfall belastete Anfang Februar die Rohölpreise, aber mit der Wiederinbetriebnahme könnte sich der US-Raffineriesektor weiter erholen, was die Rohölvorräte der USA sinken lassen könnte.

Zusätzlich haben sich die Rohölkontrakte zuletzt etwas erholt, da die Nachfragesorgen nachlassen. Der Aufschwung der Wirtschaftstätigkeit und der Optimismus der Investoren sowohl in den USA als auch in China haben die Hoffnung auf eine gesunde Nachfrage genährt. Allerdings könnten die Ergebnisse der heutigen Zinssitzung der Fed die Sorgen auf der Nachfrageseite verstärken, da ein Beibehalten des derzeit hohen Zinsniveaus erwartet wird.

Heute Abend wird der wöchentliche US-Ölbestandsbericht des API erwartet, der weiteres Aufwärtspotenzial bei den Inlandspreisen signalisieren könnte.

Börsendaten 19.03.2024 um 08:42 Uhr
ICE-Gasoil APR: 856.75$
ICE-Brent MAI: 86.78$
NY-Rohöl WTI APR: 82.65$
US-Dollar/CHF: 0.8892
Rheinfracht nach Basel: 16.50


Zur Newsübersicht