Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Aufwärtstrend setzt sich fort

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Die verlängerten Kürzungen der OPEC+ dürften den Markt in der ersten Jahreshälfte voraussichtlich weiterhin unterversorgt halten. Dies wird auch durch den aktuellen Time-Spread Brent, der sich immer noch in einer Backwardation-Konstellation befindet, bestätigt. Heute Morgen war der Frontmonat Mai etwa 0,72 Dollar teurer als der Juni-Kontrakt, was darauf hinweist, dass der Spread im Vergleich zu den letzten Tagen relativ stabil bleibt, obwohl er im letzten Monat deutlich zugenommen hat. Trotzdem bleiben die Preise auf einem vergleichsweise moderaten Niveau, da die zweite Jahreshälfte voraussichtlich deutlich interessanter sein wird.

Dann rechnet man mit einer Rückführung einer Rückführung der OPEC+ Kürzungen. Je nach Geschwindigkeit und Ausmass könnte dies das Marktverhältnis entscheidend beeinflussen, während gleichzeitig auch mehr Klarheit über die Nachfrageseite herrscht. Dabei wird der chinesische Ölbedarf einerseits eine wichtige Rolle spielen, aber auch die US-Fahrsaison wird von Bedeutung sein. Die US-Produktbestände mögen zwar von einem hohen Niveau kommen, sind jedoch in den letzten Wochen kontinuierlich gesunken, wodurch der Puffer für die erhöhte Nachfrage nach Benzin in den Sommermonaten schrumpft. Angesichts der bevorstehenden US-Autosaison könnte der Markt in den kommenden Wochen noch knapper werden. Auch die US-Zinspolitik könnte eine wichtige Rolle spielen, sollte die Fed den Zinssatz senken. Dies würde der Wirtschaft einen Schubs geben.

Der späte Preisanstieg gestern Abend belässt auch heute Morgen die Futures auf einem hohen Niveau, was darauf hindeutet, dass sich bei den Preisen heute ein erneutes Aufwärtspotenzial abzeichnet. Die knappe Versorgungslage auf dem Rohölmarkt wirkt weiterhin preisstüzend.

Börsendaten 08.03.2024 um 08:55

ICE-Gasoil MÄR: 853.50
ICE-Brent MAI: 83.35$
NY-Rohöl WTI APR: 79.41$
US-Dollar/CHF: 0.8773

Rheinfracht nach Basel: 15.00


Zur Newsübersicht