Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Die Chance auf eine Abwärtskorrektur wächst

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Auch gestern erlebten wir wieder einmal einen sehr volatilen Tagesverlauf an der Börse, welcher nicht wirklich ein eindeutiges «Signal» ausgesendet hat. Von vorgestern Nachmittag bis gestern Nachmittag purzelte Gasoil London rund $90 / Tonne nach unten – was ein eindrucksvoller Rücksetzer ist. Die Antwort darauf kam direkt; innerhalb weniger Stunden zogen die Preise wieder rund $55 / Tonne beim Gasoil London an. Insgesamt zeigt sich uns ein Bild einer möglichen Abwärtskorrektur, die nur noch darauf wartet endlich richtig eingeläutet zu werden. Werden die Bären ihre Chance zu nutzen verstehen?

Obwohl die Preise gestern Abend nochmals anzogen, starteten wir heute so gut wie auf selbem preislichen Niveau in den Tag, wie wir es auch gestern taten. Seit zwei Tagen macht sich eine gewisse Abwärtskorrekturbereitschaft bemerkbar. Und die aktuellsten Nachrichten spielen dem ganzen auch ziemlich gut in die Hände. Diese erkennbare Rückläufigkeit resultiert mit grossem Anteil aus US-Präsident Joe Bidens Versuch, die rekordhohen Kraftstoffpreise zu senken. Denn wie wir wissen, sind hohe Ölpreise – vor allem hohe Benzinpreise – Gift für den amtierenden Präsidenten der USA, welcher natürlich die Wiederwahl im Kopf hat. Auf jeden Fall rief Biden den US-Kongress dazu auf, die Diesel- und Benzinsteuer drei Monate lang nicht einzuziehen, um eine Senkung der Endverbraucherpreise zu unterstützen. Ausserdem kann mehr Ware aus dem Irak und Russland auf den weltweiten Markt fliessen, was eine zusätzliche Senkung der Preise hervorrufen könnte. Zusätzlich wirken die neusten Rohöllagerbestandsdaten der API (American Petroleum Institute, Interessenverband der Öl- und Gasindustrie in den USA) dämpfend für die Ölpreise

Ob sich ein Einkaufsfenster geöffnet hat, muss jeder für sich selbst ermessen. Es empfiehlt sich unteranderem, nicht die kälteren Monate abzuwarten, da dann die Nachfrage und infolge auch die Preise weiter steigen könnten.

Börsendaten 23.06.2022 um 08:42h

ICE-Gasoil JUN: 1’307.25$
ICE-Brent AUG: 110.53$
NY-Rohöl WTI AUG: 104.83$
US-Dollar/CHF: 0.9617


Zur Newsübersicht