Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Ein gekipptes, aber noch nicht geöffnetes Einkaufsfenster

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Ein Funken Hoffnung auf tiefere Preise gibt es heute wohl doch noch, nach dem die Bären, mit einem flüchtigen Lebenszeichen, auf sich aufmerksam gemacht haben. Denn gestern verlor Gasoil London ca. 55$ / Tonne im Verlauf des Nachmittags. Jedoch ist hier noch lange nicht von einem Preiszerfall die Rede, denn über den elektronischen Overnight-Handel hinweg, stabilisierten sich die Ölwerte an der Börse wieder und Gasoil London stieg bis heute Morgen wieder um 20$ / Tonne an.

Zu dieser Rückläufigkeit führt unter anderem die Sorge einer möglichen Rezession in den USA. Die Unsicherheiten hinsichtlich der nächsten Zinsanhebung durch die US-Notenbank Fed sind nach wie vor gross. Das Pendant dazu bleiben die Erwartungen einer steigenden Nachfrage in China, welche die Preise dementsprechend wieder steigen lässt.

Aufgrund der übergeordneten «bullishen» Situation am Ölmarkt und dem kurzzeitig aufgerissenen Einkaufsfenster, empfehlen wir Ihnen dieses heute auch zu nutzen und von den tieferen Preisen zu profitieren.

Börsendaten 25.01.2023 um 09:00

ICE-Gasoil FEB: 991.00$
ICE-Brent MAR: 86.32$
NY-Rohöl WTI FEB: 80.18$
US-Dollar/CHF: 0.9237
Rheinfracht nach Basel: 21.00


Zur Newsübersicht