Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Ein Preisvergleich zu 2019 und 2018 zeigt wie tief die aktuellen Preise sind

Preistechnisch kaum Abweichungen zu gestern, oder vorgestern. Seit einigen Tagen dümpeln unsere Heizöl- und Treibstoffpreise vor sich hin – langweilig ist man gewillt zu denken oder zu bemerken.

Deshalb lohnt sich ein Verglich zu November 2019 oder gar 2018 zu machen. Und das öffnet die Augen und zeigt uns, wie «günstig», wie enorm tief das aktuelle Preisniveau ist. Vor einem Jahr lagen die Preise um runde CHF 20.00 per 100 Liter über dem aktuellen Niveau und vor zwei Jahren gar rund CHF 40.00 über jetzt!!! Eindrückliche Vergleichswerte. Das hohe Niveau im Herbst 2018 hatte seine Ursache in zwei Gründen: zum einen führte der Rhein derart wenig Wasser, dass die Schifffahrt teils eingestellt werden musste und zudem wurde die für die CH-Versorgung sehr wichtige, süddeutsche Raffinerien in Ingolstadt durch eine Explosion im August 2018 weit in den Winter hinein ausser Betrieb gesetzt. Dies führte zu einem echten Versorgungsengpass in der Schweiz – was die Heizöl- und Treibstoffpreise massiv in die Höhe trieb. Das Preisniveau von vor einem Jahr muss als «normal» im Vergleich der Vorjahre (ausser eben 2018) eingestuft und taxiert werden

Das aktuelle Preisniveau muss also – Corona-bedingt – als ausserordentlich tief beurteilt werden. Ein Niveau, welches in den kommenden Jahren sicher nicht Bestand haben wird. Es wird, wie die ausserordentlich hohen Preise von Herbst 2018, als Ausreisser nach unten in der Preisauszeichnung-Kurve zurückbleiben.

Und die Wahrscheinlichkeit, dass das Ende der Tiefpreisphase erreicht und Weg zurück zu «normalem Preisniveau» eingeschlagen wurde, ist nach dem Forschungsdurchbruch für Corona-Impfstoffe als sehr hoch einzustufen.

Börsendaten 20. November 2020 um 8:00h

ICE-Gasoil DEZ: $362.50 (+4.75$)

ICE-Brent JAN: $44.29 (+0.09$)

NY-Rohöl WTI DEZ $41.70 (-0.04$)

US-Dollar/CHF: 0.9098 (-0.0005)


Zur Newsübersicht