Brenn- und Treibstoffnews von volenergy: Erholung nach Abwärtskorrektur

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

In der vergangenen Woche verzeichneten die Rohölpreise zunächst eine kurze Phase der Abwärtskorrektur, gefolgt von einem deutlichen Anstieg gegen Ende der Woche. Rohöl erreichte dabei mit 85,95 Dollar sogar ein neues vorläufiges Jahreshoch. Dieser Preisanstieg war das Ergebnis mehrerer entscheidender Faktoren.

Zum Ende der Woche hin stiegen die Erwartungen der Marktteilnehmer, dass die US-Notenbank (Fed) möglicherweise in naher Zukunft ihre Zinserhöhungen beenden könnte. Diese Hoffnungen wurden durch die Veröffentlichung der monatlichen Arbeitsmarktdaten für August verstärkt, obwohl die Anzahl der neu geschaffenen Stellen im vergangenen Monat stärker zunahm als erwartet. Besonders signifikant war der schwächer als erwartete Anstieg der durchschnittlichen Stundenlöhne, der die Erwartungen an ein Ende der Zinspolitik der Fed weiter verstärkte.

Parallel dazu zeigen die aktuellen Konjunkturdaten aus den USA, dass die Wirtschaft des Landes voraussichtlich einer Rezession entgehen kann und die Nachfrage nach Rohöl weiterhin stabil bleibt. Obwohl sich die Sommerfahrsaison in den USA dem Ende nähert, bleiben dennoch Unsicherheiten hinsichtlich der Versorgungslage über den Atlantik hinweg bestehen. Dies resultiert nicht nur aus der signifikanten Abnahme der US-Rohölbestände seit Beginn des dritten Quartals, sondern auch aus der Tatsache, dass die Vorräte an Destillaten (abgesehen vom Vorjahr) in der letzten Woche immer noch erheblich niedriger waren als in den entsprechenden Vorjahreswochen.

Dazu bleibt weiterhin abzuwarten, wie sich die angekündigten konjunkturstützenden Massnahmen Chinas auf das Wirtschaftswachstum und die Ölnachfrage im Land auswirken werden. Gegen Ende der letzten Woche verstärkte sich der positive Einfluss dieses Faktors auf die Ölpreise, nachdem Peking eine zunehmende Anzahl von Massnahmen angekündigt hatte. Heute Morgen verzeichneten die Ölpreise an den Börsen zunächst Notierungen unter den Höchstständen vom Freitag.

Börsendaten 04.09.2023 um 09:09 Uhr

ICE-Gasoil SEP: 915.25$
ICE-Brent NOV: 88.51$
NY-Rohöl WTI OKT: 85.54$
US-Dollar/CHF: 0.8843

Rheinfracht nach Basel: Fr. 17.25/to


Zur Newsübersicht