Brenn- und Treibstoffnews von volenergy: Fundamentale Faktoren weiterhin stark bullish

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Die US Ölbestandsdaten, die aktuellen Monatsberichte und Lockerungen der OPEC, die US Fahrsaison, der Fahrplan der Fed und die Produktionsunterbrechungen am Buzzard Ölfeld sind nur einige Punkte, welche für einen weiteren Anstieg der Ölpreise sprechen. Die grosse Korrektur anfangs letzter Woche ist schon lange wieder glatt gebügelt. Die Preise sind wieder auf dem Niveau vom Mai.

Nachdem der «Böög» dieses Jahr wegen starken Windböen nicht angezündet werden konnte, lässt der Sommer unverhältnismässig lange auf sich warten.

Zuletzt dominierte Hochwasser auf dem Rhein. Teile des Gewässers waren für die Schifffahrt gesperrt. Gewisse Läger in Basel konnten nur noch schlecht als recht versorgt werden. Die Versorgungslage im Benzin war prekär. Man öffnete sogar die Pflichtlager, um den Versorgungsengpass auszugleichen.

Aber der Regen wird nachlassen und die Temperaturen werden ansteigen. Schon am frühen Mittwochmorgen sanken die Pegelstände des Oberrheins laut der Hochwasserzentrale ab Speyer flussabwärts, sodass der Pegel an der Station Maxau auch wieder knapp unter die Hochwassermarke II zurückfiel, bei deren Überschreitung die Schifffahrt gesperrt ist. Laut Daten von heute Morgen sind die Pegelstände bei Speyer und Maxau weiter zurückgegangen. Mit 620 cm bzw. 722 cm liegen die Pegelstände an den beiden Oberrhein-Stationen allerdings weiter über der jeweiligen Hochwassermarke I, sodass trotz der wieder freigegebenen Schifffahrt Einschränkungen gelten und Vorsicht geboten ist.

Das Wetter wird einen unweigerlichen Einfluss auf den Rheinpegel und die Frachtpreise haben. Ein weiterer Punkt für eine bullishe Entwicklung.

Börsendaten 13.06.2024 um 8:40

ICE-Gasoil Juli 749.75

ICE-Brent August: 82.31

NY-Rohöl WTI Juli: 78.23

US-Dollar/CHF: 0.8955

Rheinfracht nach Basel: 23.00


Zur Newsübersicht