Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Handelsinteresse nach den Weihnachtsfeiertagen bleibt gering

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Nach den Weihnachtsfeiertagen wird das Handelsinteresse an den Ölbörsen in New York und London voraussichtlich weiterhin gering sein. Viele Marktteilnehmer werden sich darauf konzentrieren, bestehende Risikopositionen zu verwalten und den Aufbau neuer Positionen zu vermeiden. Daher bleibt das Handelsinteresse insgesamt niedrig, und dies wirkt sich auch auf die Aussagekraft möglicher Preisveränderungen aus. Während der Feiertage selbst hat sich die Marktlage kaum verändert. Das Rote Meer bleibt ein Brennpunkt, obwohl einige Reedereien offenbar die Fahrt durch diese Meeresenge wieder aufnehmen möchten.

Trotz des gestrigen Angriffs auf ein Containerschiff hat sich die Situation nicht wesentlich verändert. Die USA und ihre Verbündeten setzen weiterhin Kriegsschiffe ein, um die Lage zu beruhigen und zu kontrollieren. Die potenzielle geopolitische Sprengkraft ist dabei relevanter als die möglichen höheren Kosten für Frachtschiffe, die den längeren Weg um die Südspitze Afrikas nehmen. Marktteilnehmer schätzen die Mehrkosten durch verlängerte Transportwege auf etwa 3 Dollar pro Barrel. Bei einer Eskalation in der Region mit einer aktiven Rolle der USA könnte sich die Situation jedoch in eine direkte oder indirekte Konfrontation mit dem Iran ausweiten. Dies sind derzeit die Risiken, die Marktteilnehmer im Zusammenhang mit den Vorfällen in der Region berücksichtigen.

Trader werden auch weiterhin auf die US-Ölbestandsdaten warten, die in dieser Woche einen Tag später als üblich veröffentlicht werden. Ansonsten bleibt der Markt vorerst ruhig, und die fundamentale Ausgangslage wird weiterhin neutral eingeschätzt. Obwohl die Notierungen an ICE und NYMEX gestern leicht gestiegen sind, liegt ICE Gasoil knapp unter den Niveaus vom Freitag, während der Euro gegenüber dem US-Dollar leicht zulegen konnte. Dies führt zu moderaten Abwärtspotenzialen im Inland, obwohl mit einer grossen Preisspanne zu rechnen ist.

Börsendaten 27.12.2023 um 09:21

ICE-Gasoil JAN: 781.75
ICE-Brent FEB: 81.02$
NY-Rohöl WTI FEB: 75.33$
US-Dollar/CHF: 0.8530

Rheinfracht nach Basel: 41.50

 


Zur Newsübersicht