Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Höhere Preise nach Feiertagen

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Die Rohölfutures an den Börsen ICE und NYMEX markierten nach den Osterfeiertagen ein neues Mehrmonatshoch, wobei sie gestern zeitweise auf dem höchsten Stand seit September gehandelt wurden. Auch heute halten sich die Preise für Brent und WTI auf einem hohen Niveau, da Israels Angriff auf die iranische Botschaft in Syrien eine neue Eskalationsstufe im Nahen Osten auslöste und damit die Risikoprämie steigen liess.

Die potenzielle Beteiligung des Irans an den Konflikten in der Region könnte zu einer Ausweitung des Krieges führen und die Ölversorgung im Land gefährden. Analysten der ANZ betonen, dass der Markt bisher keine Sorgen über Versorgungsunterbrechungen hatte, da der Konflikt auf Gaza begrenzt blieb.

Zusätzlich zu den Spannungen im Nahen Osten haben überraschend starke Produktionsdaten aus den USA und China zu steigenden Preisen beigetragen. Ein Ölmarktanalyst weist darauf hin, dass die US-Futures bis in den mittleren 90-Dollar-Bereich steigen könnten, falls sie den technischen Widerstand bei etwa 84,00 Dollar pro Barrel überwinden.

Die Industrietätigkeit in China stieg im März erstmals seit sechs Monaten und in den USA erstmals seit anderthalb Jahren, was von den Märkten als Indikator für eine wachsende Ölnachfrage interpretiert wird. China ist der grösste Rohölimporteur der Welt, während die USA der grösste Verbraucher sind.

Der heutige API-Bestandsbericht könnte weitere Impulse an den Ölbörsen liefern, während der Fokus der Marktteilnehmer auch auf dem morgigen Treffen des JMMC der OPEC+ liegt. Auf diesem virtuellen Treffen des Kontrollgremiums wird die Umsetzung der Produktionskürzungen überprüft.

Die fundamentale Ausgangslage hat sich nach Ostern wieder in eine bullishe Richtung gedreht, hauptsächlich aufgrund der gestiegenen Risikoprämie im Nahen Osten. Sollte ein militärisches Eingreifen des Irans vermieden werden, könnte diese Risikoprämie in den kommenden Tagen wieder abnehmen.

Börsendaten 02.04.2024 um 09:00 Uhr

ICE-Gasoil APR: 825.25$

ICE-Brent JUN: 88.01$

NY-Rohöl WTI MAI: 84.32$

US-Dollar/CHF: 0.9074

Rheinfracht nach Basel: 16.50


Zur Newsübersicht