Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Kalifornien der Vorläufer?

Gestern wirklich keine Bewegungen von Bedeutung weder in London noch in NY. Holen die Bullen und Bären tief Luft vor ihrem nächsten Schlag?

Noch immer scheint ein temporärer Rückgang in den Energiewerten möglich, bevor die nächste Aufwärtswelle einsetzten wird. Dass diese früher oder später von den Startblöcken gelassen wird, scheint bei den meisten Experten ausser Zweifel. Denn weltweit kommen die Impfprogramme immer besser voran, die Impfstoffengpässe werden nach und nach deren weniger und die Kontroversen um gewisse Produkte werden durch Zulassungen neuer Produkte mehr als ausgeglichen.

Markantes Beispiel für das «Zurück-Zur-Normalität» scheint der Bevölkerung reichste US Bundesstaat Kalifornien zu sein. Per Mitte Juni will man alles wieder öffnen (Maskenpflicht bleibt hingegen). Noch im Dezember und Januar verzeichnete man 40’000 bis 50’000 Fälle pro Tag! Aktuell sind es deren noch ca. 3’000 pro Tag. Bereits knappe 20% der kalifornischen Bevölkerung sind geimpft. Und der US-Sonnenstaat wird mit Bestimmtheit kein Einzelfall bleiben – die Wirtschaft wird angekurbelt. Und Vorläufer solcher Ankurbelungen sind jeweils die Börsen, welche diese Ereignisse im Voraus einpreisen.

Also, sollte nächstens ein Rückgang einsetzen, dürfte dies der ideale Einstiegspunkt als Grundlage der Preispolitik der kommenden Monate werden. Denn nach wie vor «hinkt» Gasoil London runde $160/Tonne hinter seinem «Vor-Corona-Niveau hinterher.

Börsendaten 7.4. 2021 um 08:20 Uhr

ICE-Gasoil APR: $500.00 (+6.50$)

ICE-Brent JUN: $62.64 (-0.52$)

NY-Rohöl WTI MAI $59.24 (-0.53$)

US-Dollar/CHF: 0.9288 (-0.0016)


Zur Newsübersicht