Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Ölpreise reagieren auf potenzielle Waffenruhe im Nahen Osten

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Die Marktteilnehmer an den Ölbörsen verfolgen aufmerksam die laufenden Friedensbemühungen im Nahen Osten, insbesondere die Gespräche in Kairo. Bereits die blosse Möglichkeit eines bevorstehenden Durchbruchs belastete zu Beginn der Woche die Ölpreise.

Die potenzielle Einigung auf eine Waffenruhe könnte nicht nur einen kleinen Durchbruch darstellen, sondern auch als Basis für weitere Verhandlungen dienen. Ein solcher Schritt könnte das Risiko eines Flächenbrands in der Region erheblich verringern, der auch den Iran mit einbeziehen könnte.

Die Reaktion der Hamas auf den vorliegenden Kompromiss bleibt jedoch abzuwarten. Infolgedessen dürften sich die Marktteilnehmer vorerst mit grossen Risikopositionen zurückhalten, was die Möglichkeit einer erhöhten Volatilität eröffnet. Eine deutliche Bewegung des Ölpreises in eine Richtung könnte Trader dazu veranlassen, schnell auf mögliche Impulse zu reagieren.

Obwohl in den USA und Grossbritannien morgen kein Feiertag ist, dürfte das Handelsinteresse aufgrund von Feiertagen in vielen anderen Ländern gedämpft sein, was die Volatilität erhöhen könnte.

Die aktuellen Kursverluste deuten darauf hin, dass die Märkte bereits einen Teil des potenziellen Verhandlungserfolgs eingepreist haben. Die Marktteilnehmer erwarten nun konkrete Ergebnisse. Angesichts dessen wird die Marktlage derzeit neutral eingeschätzt.

Unsere Öffnungszeiten am 01.05.2024

07:30 – 17:00 Uhr

Börsendaten 30.04.2024 um 08:23 Uhr

ICE-Gasoil MAI: 777.75$

ICE-Brent JUN: 88.21$

NY-Rohöl WTI JUN: 82.40$

US-Dollar/CHF: 0.9126

Rheinfracht nach Basel: 15.50


Zur Newsübersicht