Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: OPEC-PLUS dürfte Hausaufgaben gemacht haben

Gestern ein Tag der «Positionierung» nach dem langen Osterwochenende und dem OPEC-PLUS Entscheid vom Donnerstag 1. April. Nach anfänglichen Kursgewinnen während des Tages, gegen Abend wieder retour zum morgendlichen Ausgangspunkt. Also weder die Verfechter von festeren Preisen (Bullen) noch die Anhänger fallender Kurse (Bären) waren sich in ihren Meinungen einig – eine Pattsituation. Also wie weiter?

Der Fokus sollte wohl eher auf die mittel- bis langfristige Ebene gelegt werden. Und auf diese Sicht hinaus werden die Ölpreise steigenden Charakter haben. Die OPEC PLUS wird ihre im vergangenen Sommer massiv gedrosselte Rohölproduktion wie am Donnerstag beschlossen in den kommenden Monaten nach und nach wieder hochfahren. Das Kartell und dessen Verbündete haben ihre Hausaufgaben im Vorfeld des Meetings vom vergangenen Donnerstag ganz sicher gemacht. Wir glauben kaum, dass sie ihre Produktion ohne konkrete Hinweise und Studien auf wirtschaftliche Erholung erhöhen würden im Wissen, dass diese Schritte (Produktionserhöhungen) die Preise wegen Überproduktion wieder in den Keller senden würden. Im Weiteren wird die Welt in den kommenden Wochen und Monaten mit Impfstoffen mehr als genügend eingedeckt werden. Und nach all den Entbehrungen während der nun über ein Jahr dauernden (massiven) Einschränkungen ist der Nachholbedarf in Wirtschaft und bei den Menschen sehr hoch – und damit auch der Energiehunger.

Fragezeichen hingegen bleibt die (an) rollende dritte Welle, bzw. ob diese noch einigermassen abgefedert werden kann. Denn: die dritte Welle wird von den Fachleuten als die grösste, massivste eingestuft. Müssen die Regierungen die Notbremsen erneut wieder ziehen oder übernehmen die Impfstoffe diese Aufgaben? Ein Wettlauf gegen der Zeit?

Börsendaten 7.4. 2021 um 07:45 Uhr

ICE-Gasoil APR: $499.00 (-4.50$)

ICE-Brent JUN: $62.88 (+0.14$)

NY-Rohöl WTI MAI $59.47 (+0.14$)

US-Dollar/CHF: 0.9313 (+0.0000)


Zur Newsübersicht