Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Passend zum kommenden «Black Friday»

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Gestern kurz nach der Eröffnung in London eine markante Bewegung nach unten, welche uns heute wieder Mal etwas tiefere Heizöl- und Treibstoffpreise serviert. Denn die Bullen waren zu müde um noch irgendwelche Impulse zu senden – oder eventuell waren sie bereits beim «Vorfeiern» des Thanksgiving-Festes? Denn dieses wird heute wieder von den Amerikanern gefeiert, dementsprechend bleibt die Börse in NY heute geschlossen. Also kann man heute wohl keine kräftigen Bewegungen in London erwarten, welche allenfalls trendentscheidend sein könnten. Wenn wir auf den gestrigen Tag blicken, sehen wir nicht nur ein Abschlag von rund 35$ / Tonne beim Gasoil London, nein, wir sehen den dritten grossen Versuch in dieser Woche von den Bären, die Preise weiterhin unten zu halten.

Enttäuschende Wirtschaftsdaten dämpfen die Preise auf ein Neues. Doch auch der unerwartete Anstieg der US-Mitteldestillatsbestände und der US-Benzinbestände, gemäss den DOE-Daten von gestern Nachmittag, halten die Preise weiterhin tief – zumindest im Verhältnis. Allerdings bleibt weiterhin unklar, wie Russland auf die Einführung der G7-Preisobergrenze für russische Rohöllieferungen in Drittländer reagieren wird. Man kann erwarten, dass erneute «Eskalationen» oder zumindest die Erwartungen von weiteren Spannungen, den Preis wieder nach oben steigen lassen.

Seit Monaten ist es ein Auf- und Ab an der Börse, eine Prognose für die nächsten Wochen und Monaten bleibt daher weiterhin ausgeschlossen. Von gestern auf heute hat sich auf jeden Fall einiges getan – fast schon als wäre der grosse Ausverkauf namens «Black Friday» bereits heute eingetreten – wer weiss was morgen noch kommt? Die Preise stehen heute ein paar Franken tiefer, der US-Dollar ist leicht geschwächt und sogar die Preise für die Rheinfracht haben sich marginal gesenkt. Auf die Wetterprognose ist nicht immer Verlass, jedoch wissen wir alle, dass die Temperaturen in den kommenden Wochen sinken werden. Um lange Wartezeiten zu verhindern, empfehlen wir Ihnen dieses Einkaufsfenster zu nutzen und sich für den kalten Winter einzudecken.

Börsendaten 24.11.2022 um 08:05

ICE-Gasoil DEZ: 915.25$
ICE-Brent JAN: 84.81$
NY-Rohöl WTI DEZ: 77.48$
US-Dollar/CHF: 0.9406
Rheinfracht nach Basel: 45.00


Zur Newsübersicht