Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Preise gestern Nachmittag wieder angestiegen

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Der ICE Gasoil April betrug am Dienstag um 17:30 Uhr bei 945.50 US-Dollar. Dies entspricht einem Anstieg von 23.00 US-Dollar gegenüber dem Schlusskurs des Vortages. Die Preise der beiden Rohölkontrakte Brent und WTI stiegen zu Beginn der erneut verkürzten Woche an und weiteten damit die Mehrmonatshochs vom Vortag aus. Der US-Rohölkontrakt erreichte sogar erstmals seit Ende Oktober wieder das psychologisch wichtige Preisniveau von 85 Dollar und schloss auch darüber. Brent hingegen konnte die nächste psychologisch wichtige Hürde von 90 Dollar noch nicht überwinden.

Während die Befürchtungen zunehmen, dass der Nahostkonflikt negative Auswirkungen auf das Ölangebot haben könnte, wartet man auf das heutige Treffen des Planungs- und Kontrollgremiums der OPEC+ (JMMC). „Da die OPEC+ ihre freiwilligen Produktionskürzungen bereits bis Mitte des Jahres verlängert hat, wird das virtuelle OPEC+-Treffen heute voraussichtlich lediglich die aktuelle Politik der Gruppe bestätigen“, erklärt Vivek Dhar, Analyst bei der Commonwealth Bank of Australia.

Neue Erkenntnisse über die Entwicklung der Nachfrage des größten Ölverbrauchers der Welt werden heute um 16:30 Uhr durch den Ölbestandsbericht des DOE erwartet. Die Bestandsentwicklung, die das API gestern für die Woche bis zum 29. März meldete, ermöglichte keine konkreten Schlussfolgerungen zur Nachfrageentwicklung. Allerdings fiel sie aufgrund der erwarteten Bestandsabbauten bei Rohöl, Benzin und Destillaten positiv aus.

Börsendaten 03.04.2024 um 09:22

ICE-Gasoil APR: 853.50
ICE-Brent JUN: 89.10$
NY-Rohöl WTI MAI: 85.25$
US-Dollar/CHF: 0.9092

Rheinfracht nach Basel: 16.50


Zur Newsübersicht