Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Weiterhin attraktives Preiseniveau

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Die Preise für Brenn- und Treibstoffe sind heute Morgen etwas auf dem gleichen Niveau wie gestern zu Tagesschluss. Dieses Einkaufsfenster wie lange es auch offen sein mag, sollte unbedingt genutzt werden. Erfahrungsgemäss kann es nach einem Preisrückgang genauso schnell wieder zu einem Preisanstieg führen.

An den Ölmärkten wartet man heute gespannt auf den wöchentlichen Ölmarktbericht des US-Energieministeriums (DOE), der um 16:30 Uhr veröffentlicht wird. Dieser Bericht wird Einblicke in die Entwicklung der Nachfrage des weltweit grössten Ölkonsumenten in der ersten Woche der Fahrsaison geben. Diese beginnt (zumindest inoffiziell) mit dem verlängerten Memorial-Day-Wochenende. Die gestern vom API veröffentlichten Bestandsdaten deuten jedoch darauf hin, dass die Nachfrage enttäuschen könnte. Sowohl bei Rohöl als auch bei Destillaten und Benzin sollen dem Interessenverband zufolge umfangreiche Bestandsaufbauten erfolgt sein. Sollte die US-Nachfrage in der vergangenen Woche tatsächlich schwächer ausgefallen sein als erhofft, würden dies die Nachfragesorgen verstärken und die Ölpreise erneut unter Druck geraten lassen.

Von der Angebotsseite her dämpft die Aussicht auf eine Lockerung der freiwilligen Zusatzkürzungen einiger OPEC+-Länder ab Oktober weiterhin das Aufwärtspotenzial der Ölpreise. Obwohl bis dahin noch viel passieren kann, betonte das Bündnis nach seiner jüngsten Sitzung erneut, dass man flexibel auf die Entwicklungen am Markt reagieren werde. Erste Schätzungen zur Ölproduktion der OPEC für Mai, die auf einen Anstieg der gesamten Fördermenge hindeuten, belasten die Ölfutures an ICE und NYMEX aktuell zusätzlich zu den angekündigten Lockerungen.

Börsendaten 05.06.2024 um 08:47

ICE-Gasoil JUN: 705.00$
ICE-Brent AUG: 77.49$
NY-Rohöl WTI JUL: 73.18$
US-Dollar/CHF: 0.8918

Rheinfracht nach Basel: 17.75


Zur Newsübersicht