Brenn- und Treibstoffnews von Oel-Pool: Weiterhin gutes Einkaufsfenster am Black Friday

Eine Kurve zeigt auf einer digitalen Grafik die Schwankungen der Brenn- und Treibstoff-Preise

Wie gestern in unserem Marktbericht erwähnt, blieb die Lage an der Börse relativ ruhig. Dies verdanken wir Thanksgiving, denn dies feierten die Amerikaner gestern und dementsprechend war die Börse zu – aufgrund des US-Feiertags beendete auch London den Handel gestern bereits um 20.30 Uhr. Der gestrige Tag hat übergeordnet eine leichte Abwärtsdynamik, welche sich nicht so richtig entwickeln konnte. Der Handel war dünn, doch heute ist Black Friday und auch ein Freitag, welcher am Ende einer sehr guten Woche für den Endverbraucher von Brenn- und Treibsoffen steht. Über die Woche hinweg haben die Preise durchschnittlich rund CHF 5.00 / 100 Liter an Boden verloren.

Abwärtsdruck hierfür gaben neu Spekulationen darüber, dass die Preisobergrenze für russische Lieferungen in Drittländer möglicherweise in der Nähe der derzeitigen Handelspreise liegen könnte. Dämpfend wirken zudem weiterhin die Erwartungen einer schwächeren Nachfrage in China, da die Coronafälle im Land wieder stetig zunehmen. Ferner führen die enttäuschenden Wirtschaftsdaten aus den USA zu weiteren Kursverlusten.

Nach wie vor bleibt unklar, wie Russland auf die Einführung der G7-Preisobergrenze reagieren wird. Das Potenzial für steigende Preise ist auf jeden Fall vorhanden. Da vor allem die spekulativen Marktteilnehmer die Börse mit ihren Ängsten und Erwartungen in eine Richtung leiten können, empfehlen wir allen die demnächst Heizöl benötigen, die Reaktionen Russlands nicht abzuwarten. Das Preisniveau zeigt sich so tief, wie seit Mitte März 2022 nicht mehr.

Börsendaten 25.11.2022 um 08:37 Uhr

ICE-Gasoil DEZ: 923.75$
ICE-Brent JAN: 85.65$
NY-Rohöl WTI JAN: 78.41$
US-Dollar/CHF: 0.9448
Rheinfracht nach Basel: CHF 48.25


Zur Newsübersicht